Natursalz kaufen - Beste Salze aus aller WeltLogo
Paypal LogoSepa OnlineüberweisungPostGLS Austria



Ihr Warenkorb ist leer.


Wie baue ich meine eigene Salzwand?

Wenn Sie planen, mit Salz zu bauen, sollten Sie sich vor Ihrem Vorhaben gründlich über die Besonderheiten und die Eigenschaften des Baustoffes Salz informieren.


Welchen Kleber verwende ich?

Die Oberfläche von Fliesen bzw. Backsteinen aus pakistanischem Natursalz ist keine vollständig feste. Aus diesem Grund sollten Sie grundsätzlich Fliesen- oder Natursteinkleber oder Epoxidharz zum Kleben dieser ganz speziellen Baustoffe verwenden.


Was muss ich beim Kleben von Salzbaustoffen berücksichtigen?

Wichtig ist, dass Sie beim Verarbeiten von Salz, dessen besondere, charakteristische Eigenschaften stets im Kopf behalten sollten.

Da Salz ein recht poröses Material ist, sollten Sie es vor der Verarbeitung sanft mit einem kleinen Handbesen abkehren, um es von möglichen brüchigen Stücken oder Salzbröseln zu befreien.
Da Salz mit einigen anderen Baustoffen reagiert, sollten Sie es nicht direkt auf Parkettböden, Metall oder keramischen Flächen verlegen. Diese Untergründe würden vom Salz angegriffen und dadurch irreversibel beschädigt werden.
Salz ist ein hygroskopisches Material. D. h., dass es die Eigenheit hat, Luftfeuchtigkeit und Wasser an sich zu ziehen und zu binden. Salzbausteine saugen bereits beim Transport Feuchtigkeit auf. Um diese wieder aus dem Salz herauszubekommen, packen Sie Ihre Backsteine bzw. Fliesen nach dem Transport aus lassen Sie diese für mindestens 24 Stunden in einem trockenen Raum lagern.
Salz als Baumaterial sollte grundsätzlich nur in solchen Räumen zum Einsatz kommen, die über das Jahr hinweg gesehen durchgehend eine weitgehend normale Temperatur und mäßige Luftfeuchtigkeit aufweisen.
Da Salz wasserlöslich ist, sollte die Relative Luftfeuchtigkeit stets unter 74 % betragen. Auch für den Außenbereich ist Salz nicht geeignet.
Achten Sie besonders beim Verlegen (besonders an feuchten Tagen im Frühling oder Herbst) darauf, dass die Relative Luftfeuchtigkeit niedrig gehalten wird, Verwenden Sie im Zweifelsfall einen Raumluftentfeuchter.
Sollte es notwendig sein, die Salzbausteine zu zerteilen, verwenden Sie bitte eine Nassschneidemaschine. Da wir nun bereits wissen, dass Salz mit Metall reagiert, ist die Maschine unmittelbar nach dem Kontakt mit Salz gründlich zu reinigen und zu ölen.


Nun ist es an Ihnen, sich für einen der drei möglichen Kleber zu entscheiden:


Fliesenkleber und/oder Montagekleber auf Silikonbasis

Fliesenkleber ist kostengünstig und einfach erhältlich. Seine Helligkeit, nach der Austrocknung, ist häufig für das finale Fugenbild erwünscht.
Mischen Sie den Fliesenkleber recht trocken an, da ein zu feucht angerührter einer sehr langen Trockenzeit bedarf und zu unschönen Zementschleiern führen kann. Diese lästigen „Rinnsale“ müssen dann mit einem Zementschleierentferner beseitigt werden.
Mit einem Fliesenkleber ist es Ihnen möglich, pro Tag etwa 60 cm in die Höhe zu mauern. Danach bedarf es einer 24-stündigen Trocknung, wobei diese Dauer mit einem Baustrahler verkürzt werden kann.
Silikon hat den Vorteil, dass es durchsichtig trocknet und kaum ein Fugenbild erkennen lässt. Die Nachteile sind, dass es teurer ist und nach einer Weile vergilbt und porös wird und erneuert werden muss. Wir empfehlen Ihnen, Silikon ausschließlich auf kleineren Flächen anzuwenden.

Natursteinkleber

Natursteinkleber ist preiswert und ist eher mittel- bis dunkelgrau.
Mischen Sie auch diesen Kleber sehr trocken an. Mögliche auftretende Zementschleier sind mit einem Zementschleierentferner zu entfernen.
Wie bei dem Fliesenkleber, sollten Sie auch hier mit dem Natursteinkleber niemals mehr als 60 cm Höhe/Tag aufbauen, da die Bausteine ansonsten Gefahr laufen würden, unter ihrem eigenen Gewicht zu verrutschen. Lassen Sie den Natursteinkleber für 24 Stunden trocknen, beschleunigen Sie diesen Prozess bei Bedarf mit einem Baustrahler.

Epoxidharz

Das Arbeiten mit 2-Komponenten-Epoxidharz mit Binder und Härter ist verhältnismäßig teuer und arbeitsintensiv. Diese Nachteile werden aber von den Vorteilen bei Weitem übertroffen.
So beträgt die Austrocknungszeit keine 24 Stunden, sondern nur etwa 5 Minuten (!!!). Zudem ist der Kleber nach dem Trocknen nahezu transparent.
Bitte beachten Sie die Anwendungs-, Sicherheits- und Schutzhinweise des Herstellers und halten Sie diese unbedingt gewissenhaft ein. Arbeiten Sie mit Epoxidharz niemals ohne Atemmaske, Schutzbrille und -kleidung!


Welche Menge an Salzbausteinen benötige ich?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung Ihres Bauvorhabens und auch bei der Berechnung der von Ihnen benötigen Menge entsprechender Bausteine, die Sie bei uns in unterschiedlichen Formen, Dicken, Größen und Oberflächenstrukturen erhalten können.


Doch lieber externe Hilfe von einem Experten?

Sollten Sie sich doch nicht selbst an die Herausforderung der Salzwandverlegung heranwagen, so können wir Ihnen dafür einen überaus erfahrenen und kompetenten Partner zur Seite stellen. Dabei handelt es sich um den Fliesenleger unseres Vertrauens, der mit seinen freundlichen, fleißigen und verlässlichen Mitarbeitern, seinem fachmännischen Know-how und seinen Fliesen Innsbruck als auch Umgebung versorgt.
Indem Sie Ihr Bauvorhaben einem Spezialisten anvertrauen und überlassen, sind Sie vor „bösen Überraschungen“ sicher und es ist gewährleistet, dass Sie mit Ihrer Salzwand große und dauerhafte Freude haben werden.

 
Zurück
Natursalz.kaufen ein projekt der Firma Naturprodukte Scherzer e.U. ©2017